Close
4922 Thunstetten Untergasse 12
info@rothwaffen.ch
Öffnungszeiten:Termin nach Absprache.
Rechtliches:

Ein normaler Pfefferspray (mit dem Wirkstoff OC) ist in der Schweiz ab 18 Jahren frei erhältlich.

Wirkstoff OC:

Pfeffersprays enthalten den Wirkstoff Oleoresin Capsicum (OC). Oleoresin Capsicum wird aus natürlichen Paprikas, Chillies und anderen Capsicum-Arten insbesondere Cayenne-Pfefferschoten gewonnen. OC ist nachweislich wirksamer als CS- und CN-Tränengas, wenn es gegen Angreifer verwendet wird, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen.

Wirkung von OC:

Der Wirkstoff OC reizt Augen, Mund- und Nasenschleimhäute sowie die Atemwege. Er wirkt bei Menschen und Tieren und im Gegensatz zu CS-Sprays auch bei Personen, deren Schmerzempfindlichkeit aufgrund von Alkohol- oder Drogeneinfluss gedämpft ist. Die Wirkung des Reizstoffs setzt unmittelbar nach Kontakt mit den Gesichtsschleimhäuten des Angreifers ein und hält in der Regel 30-45 Minuten an. Der Wirkstoff führt zu einem sofortigen Schliessen der Augen, heftigem Tränenfluss, starkem Brennen, Atembeschwerden und Husten. Angreifer werden dadurch wirksam gestoppt.

Behandlung:

Um die Symptome des in Pfefferspray enthaltenen Wirkstoffs zu lindern sollte betroffene Körperstellen ca. 15 Minuten lang mit fliessendem kaltem Wasser abgespült werden. Allfällige Augenlinsen sind wenn möglich zu entfernen.

Die vier Arten von OC Pfeffersprays:

Grundsätzlich werden die folgenden vier Arten unterschieden:

Sprühnebel: Beim Sprühnebel (Fog), werden feine Pfefferspray-Partikel ähnlich wie bei einem Haarspray oder Deodorant-Spray in Form einer kegelförmigen Wolke versprüht. Das hat den Vorteil, dass mit einem solchen Pfefferspray nicht genau gezielt werden muss, da der Wirkstoff breit gestreut wird. Diese Sprays eignen sich für die Abwehr in geringer Distanz gegen sich schnell bewegende Ziele, bei denen ein genaues Zielen kaum möglich ist.

Sprühstrahl: Beim ballistischen Feinstrahl (auch Sprühstrahl) wird der Wirkstoff in Form eines dünnen zielgenauen Strahls versprüht. Er hat eine höhere Reichweite als der Sprühnebel. Da der Wirkstoff beim Sprühstahl komprimiert auf die Zielperson trifft,  hat er zudem eine grössere Wirkung. Dank der Zielgenauigkeit können Angreifer gezielt ausgeschaltet werden ohne das Dritte in Mitleidenschaft gezogen werden.

Schaum: Der Wirkstoff ist bei diesen Pfeffersprays in Schaum gebunden und kann sich dadurch nicht weiter ausbreiten. Pfefferschaumsprays eignen sich daher ideal für den Einsatz in geschlossenen Räumen wie Büros, Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrstühle usw.

Gel: Pfeffergelsprays vereinen die Vorteile des Sprühstrahls und des Schaums. Sie sind präzise wie ein ballistischer Feinstrahl, haben eine hohe Reichweite und breiten sich in geschlossenen Räumen nicht aus. Gel ist überdies am wenigsten anfällig gegen Wind und Regen.

Rechtliches zu JET PROTECTOR JPX2, JPX4 und JPX6 der Firma Piexon:

Diese gelten als Waffe nach Art. 4 Abs. 1 Bst. g WG (Imitations-, Schreckschuss- und Soft-Air-Waffen, die aufgrund ihres Aussehens mit echten Feuerwaffen verwechselt werden können) Der Kauf ist möglich für Schweizer Bürger ab 18 mittels Vertrag, benötigt aber keine Meldung an das kantonale Waffenbüro (da es keine Feuerwaffe ist). Das Tragen in der Öffentlichkeit ist nur mit einer Waffentragbewilligung erlaubt.

https://www.fedpol.admin.ch/fedpol/de/home/sicherheit/waffen/meldepflichtig.html

Wirkstoffe CN, CS, CA und CR:

CS Sprays (CS: 2-Chlorbenzylidenmalonsäuredinitril (nach seinen Entdeckern B. B. Corson und R. W. Stoughton auch CS genannt)) CS ist eine farblose, kristalline Verbindung, die als Tränenreizstoff Verwendung findet. Die Reizstoffe CN, CS, CA und CR erfordern einen Waffenerwerbschein. Roth Waffen verkauft keine solche Sprays.

Untergasse 12
4922 Thunstetten